Eröffnung in Essen, der OB auf dem Rad, die entsprechende Berichterstattung – und: mein Senf dazu

[Tag 1/21]

Da fährt mal also einmal mit dem Oberbürgermeister Rad und schon ist man in der Zeitung. Und da ich dabei war und da über mich geschrieben wurde, kann ich auch gleich zwei Dinge korrigieren.

Stadtradeln im Essener Stadtwald OB Reinhard Paß ist gar nicht bis zum Baldeneysee mit- oder gar zurückgefahren, sondern hat sich auf Höhe des Stadtwaldes verabschiedet (- sehr freundlich und mit der Aussicht, dass er bald mehr in die Pedale treten wolle). (Wenn ich es richtig verstanden habe, schreibt er seine Kilometer für Stadtradeln nicht auf. Ich lasse mich aber sehr gerne eines besseren belehren.) Das kann WAZ-Reporter Sascha Bolder ja auch gar nicht wissen, schließlich ist er gar nicht mitgeradelt. Ist auch gar nicht schlimm, wahrscheinlich musste er zum nächsten Termin oder zurück an den Schreibtisch. Und bevor mir jemand Haarspalterei vorwirft. Ja, mag sein. Ich denke jedoch, dass es besser ist, die Dinge beim Namen zu nennen. Nachdem Reinhard Paß im September 2011 die „Versuchszone Elektromobilität im Alltageröffnete, habe ich ihm auch ein paar Fragen gestellt. Zum Thema Radfahren antwortete er ganz offen, dass er nur ein paar Meter für die Kameras radele. Am vergangenen Samstag waren es auch ohne Kameras einige Kilometer. Vermutlich fährt er auch zu anderen Gelegenheiten Rad und womöglich sogar noch ein paar Kilometer mehr. Ich sehe das persönliche (Velo)mobilitätsverhalten des OB ebenso wie das aller Essener und aller Stadtradler (egal, ob sie an dieser gleichnamigen Aktion teilnehmen oder nicht) als einen Prozess. Mich eingeschlossen: in meinem ersten Beitrag in diesem Blog habe meine eigene Mobilitätsbiographie grob skizziert. Und ich denke, das ist in Bezug auf eine gesunde nachhaltige Entwicklung gut so.

Ach ja, und dann stand da noch, dass ich mit dem Rad zum Sport fahren würde. Lieber fahre ich ein paar Umwege und höhere Geschwindigkeiten auf dem Weg zur Arbeit und nach Hause.

Liken und teilen!

RWE und RWE-OB

[Tag 1/21]

heute Vormittag um 11:30 Uhr ist die 1. Mannschaft von Rot-Weiss Essen e.V. aufs Rad gestiegen. so wurde es jedenfalls angekündigt. bis dato habe ich noch keine entsprechenden Meldungen, Fotos oder Videos. aber vielleicht radeln sie ja noch alle.

ich selbst war heute Vormittag mit dem Rad beim Bäcker. und jetzt mache ich mich  gleich mit dem Rad auf den Weg zum Dortmunder Hauptbahnhof. dann geht’s mit der Bahn weiter nach Essen. mit dem Rad dann weiter zum Kennedyplatz, wo um 15 Uhr das Stadtradeln 2013 Essen offiziell eröffnet wird. nach ein paar Begrüßungsworten soll es dann auch eine Radtour geben, selbst OB Reinhard Paß, der sonst nicht fürs Radfahren bekannt ist, soll mitradeln. die Stadtradler-Stars, von denen es in Essen mehr als in jeder anderen teilnehmenden Stadt geben soll. auf RWE-Bikes (also eigentlich Diamant-Pedelecs mit RWE-Branding). laut Regenradar kann es auf jeden Fall keine Ausreden in Richtung Petrus geben …

Liken und teilen!