Woche 3: 258,6 km / 37,24 kg CO2

Das ist das Ergebnis aus Woche 3. Ganz deutlich ist zu erkennen, dass das Wetter in Woche 2 ein paar Kilometer mehr verhindert hat.  Insgesamt aber bin ich mit meiner Bilanz zufrieden: 654 Kilometer habe ich in drei Wochen mit dem Fahrrad zurück gelegt und dabei kein Auto von innen gesehen. Die ersparten Spritkosten habe ich in einen Fahrradkorb, einen neuen Fahrradschlauch, einen neuen Fahrradmantel und die Erneuerung des Vorderlichtes investiert – die Spritfüllung wäre schon weg, die „Ersatzbeschaffungen“ sind immer noch da.

Fazit: ich kann viel öfter mit dem Fahrrad fahren – oft genug steht nur die eigene Bequemlichkeit entgegen – und das Auto vor der Tür. Ich hoffe, dass ich trotz der bevorstehenden kalten Jahreszeit das ein oder andere Mal in Zukunft das Fahrrad nehme, wo ich früher ins Auto gestiegen bin. Aber immerhin werde ich künftig keinen Sprit mehr verbrennen – mein neuer tankt nämlich Strom :-).

Liken und teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*