Vorbei.

So, nun ist das Stadtradeln in Essen vorbei. In den vergangenen drei Wochen bin ich beinahe jeden Tag mit dem Fahrrad unterwegs gewesen und es hat Spaß gemacht. Das besonders gute Wetter hat dabei einen wichtigen Anteil. Das sage ich jetzt, weil es gerade gedonnert hat und ein heftiger Regen runter gekommen ist. Glück gehabt, dass es erst heute so gekommen ist.

Was nehme ich mit aus den drei Wochen? Ich glaube meine Fahrradnutzung wird sich nicht grundsätzlich ändern. Das Rad bleibt bei mir vorwiegend ein Sportgerät und ich werde es weiterhin für kleine Einkäufe nutzen. Um es für den täglichen Weg zur Arbeit einzusetzen, ist die Distanz von 19 Kilometern für mich zu groß. Sollte ich jedoch wieder die Möglichkeit haben, ein Pedelec zu fahren, dann werde ich sicherlich auch ab und zu ins Büro fahren.

Ich freue mich schon aufs Stadtradeln 2015!

Jetzt mache ich mich auf dem Weg zum Einkaufen, um meinen Haushalt mit den ganzen „sperrigen“ Sachen wieder zu versorgen …und das, wen wundert’s, mit dem Auto.

Liken und teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*