Stadtradeln Beginn

Ich habe mich als Stadtradler eintragen lassen, weil ich neben der sportlichen Herausforderung schwimmen, laufen u. a. das Radfahren als eine weitere sportliche Möglichkeit sehe, Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen. Die Aktion „7 Wochen ohne“ ist eine evangelische Initiative zur Fastenzeit, wo bewusst 7 Wochen auf etwas verzichtet wird wie z. B. Alkohol, Süßigkeiten usw..

Mit dem Verzicht auf den Einsatz eines PKW´s sehe ich diese Parallele in einem ökologischen Fasten, bewusst, 3 Wochen lang per Rad, zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu seinem Ziel zu kommen.

Mit dieser Aktion möchte ich die Ziele zum Erhalt und zur Förderung des sanften Tourismus grüner Politik stärker in den Focus der Öffentlichkeit stellen und Menschen motivieren sich aktiv zu beteiligen. Mobilität muss heute nicht ausschließlich aus motorisierten lärmgefahrenen- abgas- und staubproduzierenden Individualverkehr bestehen, sondern dass auch andere Bewegungsmittel (Fahrrad, Park + Ride, ÖPVN) gefördert und ausgebaut werden sollen.

Ich bin auf die dreiwöchigen Erfahrungen als „nur“ Radfahrer sehr gespannt und hoffe, viele Nachahmer zu animieren sich bewusst zu Fuß, mit dem Rad, mit öffentlichen Verkehrsmitten oder auch in Fahrgemeinschaften zu organisieren. Neben Fitness, Wohlbefinden und Stressabbau schlägt natürlich auch der bescheidene Anteil an der Reduzierung des CO 2 Ausstoßes in dieser Zeit als ein wichtiges Ergebnis zu Buche. Ich hoffe, mit meiner Teilnahme (und unseren Erfahrungen) auch die Diskussionen und Umsetzungen anzukurbeln ein gutes und sicheres Radwegenetz, sowohl für Kinder und Senioren, Berufspendler als auch für Freizeit und Tourismus als Zukunftsprojekt voranzutreiben.

Liken und teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*