Fazit nach 3 Wochen Stadtradeln in Mainz

Leider ist gestern die Stadtradelaktion in Mainz zu Ende gegangen. Auch wenn ich einige recht eng beieinander liegende Termine hatte, konnte ich zum größten Teil die Fahrten tatsächlich genießen. Ich habe dieses Jahr den sportlichen Aspekt als Herausforderung empfunden.

Bild5_2014

Ich war sehr erstaunt, dass dieses Jahr so viele Kilometer zusammen gekommen sind. Es war körperlich anstrengend und eine vorausschauende Planung der Termine war ebenfalls erforderlich. Erleichtert wurde mir die Zeit durch die große Unterstützung von Freunden und Kollegen sowie das allgemeine Verständnis für die Stadtradelaktion.

Bild6_2014

An den letzten beiden Tagen des Aktionszeitraums habe ich mit Freunden noch zwei längere Feierabendradtouren unternommen, um einfach Kilometer für unsere Teams zu sammeln. Bei diesen Touren habe ich mir ein leichtes Rennrad mit sanfter Schaltung und hervorragender Kraftübertragung ausgeliehen. Ich hatte das Gefühl, mit diesem Rennrad bei gleichem Kraftaufwand die doppelte Geschwindigkeit im Vergleich zu meinem MTB zu fahren. Mit diesem Rennrad habe ich knapp 200 km der insgesamt 1316 km zurückgelegt. Eine Alternative wäre ein Rennrad für mich nicht, da nicht alle Wege, die ich gefahren bin, für Rennräder befahrbar gewesen wären.

Was wird sich für mich ändern? Ich werde die kleineren Besorgungen hier vor Ort wieder zu Fuß erledigen, statt das Fahrrad für die kurzen Strecken zu bemühen 🙂

Da nun die Sommerferien begonnen haben und so auch mein Terminkalender ein wenig lockerer geworden ist, werde ich einfach für mich weiter „STADTRADELN“ 🙂

Liken und teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*