Stadtradler ohne Rad …

Und es geht doch (fast) alles ohne Auto – außer das Auto aus der Werkstatt abzuholen und ohne Rad zu radeln. Mein treuer und geliebter Untersatz wurde mir geklaut. Und so wurde ich von Stadtradler zum Stadtgeher. Als ich von München per Zug in Ansbach ankam, freute ich mich über der Wettervorhersage und der Wahrscheinlichkeit (100%) widersprechenden Sonnenschein. Die Freude währte nur kurz, denn mein Stadtrad war inklusive massiven Bügelschloss weg. Leider gibt es an Ansbachs Bahnhof keine modernen Fahrradständer, an die man Fahrräder auch ohne langes Kettenschloss anschließen kann. So hatte ich als Stadtradler ohne Rad das Vergnügen mit Notebooktasche und Trolly zu Fuß nach Hause zu gehen. Zur Polizei ging es dann mit dem Zweitrad.

My Great Web page

Liken und teilen!

Ein Gedanke zu „Stadtradler ohne Rad …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*