Es geht los in Rüsselsheim

Der 28.05.2014 ist seit langem dick in meinem Kalender markiert. Stadtradeln 2014 beginnt in der Automobilstadt Rüsselsheim und für mich eine ganz besondere Zeit. Als Stadtradel-Star muss ich autofrei durch den Alltag kommen. Die offizielle Stilllegung meines Autos hatte bereits Ende letzter Woche im Beisein der Presse stattgefunden. Im Tausch für einen Fahrradcomputer erhielt der Oberbürgermeister meinen Autoschlüssel und wird diesen (hoffentlich) sicher in seinem Schreibtisch für die drei Wochen verwahren.

10352567_10203741578930303_874942790655972195_n

Oberbürgermeister Patrick Burghardt (rechts) bekommt den Autoschlüssel von Stadtradel-Star Frank Tollkühn (links)

Der Ein oder Andere mag sich vielleicht fragen, wie passt das zusammen? Die Opel-Stadt Rüsselsheim seit mehreren Jahren als aktive Stadt beim Stadtradeln?! Im vergangenen Jahr hatte man das drittbeste Ergebnis aller hessischen Kommunen.

Doch neben dem Automobil hat die Stadt Rüsselsheim auch geschichtlich bedingt eine enge Verbindung zum Fahrrad. Bevor Opel das Automobil für sich entdeckt hatte wurden einst im Opel-Werk zuerst Nähmaschinen und dann Fahrräder hergestellt. Darüber hinaus ist der Standort Rüsselsheim heute für seine Ingenieursdichte bekannt. Im „Schatten“ der Firma Opel haben sich viele innovative Unternehmen angesiedelt, die ihren Teil zur Energiewende und dem bewussten Umgang mit den knappen fossilen Brennstoffen beitragen. Hierfür macht auch das Stadtradeln Werbung und Rüsselsheim trägt hierzu ihren Teil bei.

Morgen früh geht es nun endlich los.

Während ich diesen Artikel schreibe durchlebe ich sehr zwiespältige Gefühle. Einerseits empfinde ich große Vorfreude mich auf das von einem ortsansässigen Fahrradladen zur Verfügung gestellte Pedelec zu setzen, andererseits habe ich auch Respekt davor, was in den kommenden Wochen alles auf mich zukommen wird.

Aber wenn man ehrlich mit sich selber ist: Wetterfeste Kleidung habe ich, der Fahrradhelm liegt bereit, dass Fahrrad ist startklar. Was soll dann schon schief gehen? Wenn ich nicht die nächsten drei Wochen der Arbeit fern bleiben will, bleibt mir also gar nichts anderes übrig als mich auf das Fahrrad zu setzen, dass Auto ist ja leider stillgelegt. 🙂

In diesem Sinne: Lasset das Stadtradeln 2014 in Rüsselsheim beginnen.

 

Liken und teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*