Tag 25: Weiter geht’s …

Transalp 201312Schee war’s – schee anstrengend. Der schon vor längerer Zeit geplante Österreichurlaub bescherte noch einmal einige Anreise-Kilometer by Bike, da er 3 Tage vor Aktionsende begann. Also schwang ich mich wieder auf den Sattel und startete einen Tag vor meiner Familie gen Osten. Die Route hatte mir Naviki ausgeworfen und die war richtig gut: Fast autofrei und sehr abwechslungsreich – auch hinsichtlich der Steigungen und Untergründe. So wurde auch diese Fahrt von A nach B  zum Erlebnis.

Abschluss Erkenntnisse
– Weiter geht’s – die Staubschicht auf dem Auto wächst weiter an …
– Aufruf an alle: Einfach mal den Weg ins Office by Bike ausprobieren! – die „Rückfall-Quote zum Auto ist gering
– Duschen/ Spinde im Office sind ein Must – Arbeitgeber sollten sich dazu verpflichten
– Naviki findet gute Radlrouten – gelegentlich mit kleinen Überraschungen …
– Mit dem Mountainbike ist man am flexibelsten (und der „alte Gaul“ hat die komplette Distanz gehalten). Aufgepimpt mit Schutzblech, Gepäckträger und Packtasche war/ist es das ideale Radl sowohl für die Wege ins Office als auch über die Alpen – das Rennradl blieb im Keller
– Wenn man das Rad nutzt, um von A nach B zu kommen, dann braucht man das Bike nimmer für „Freizeit“ km (zudem hat man dazu dann auch keine Zeit mehr ;-))
– Mein größter Respekt gilt all denjenigen, die gänzlich auf das Auto verzichten – davon gibt es mehr als man denkt – ich hab‘ einige getroffen
– Der Landkreis Starnberg und Gauting sind Top mit sensationellen Platzierungen beim diesjährigen Stadtradeln …
– Füße hoch ist auch mal schön!

Anreise Austria17

Impressionen der Anreise nach Österreich:

Anreise Austria15 Anreise Austria16Anreise Austria18 Anreise Austria11

Anreise Austria14 Anreise Austria10 Anreise Austria02 Anreise Austria04

 

 

Liken und teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*