Fronleichnam nach Düsseldorf

Nachdem wir uns seit langem vorgenommen haben mit dem Rad nach Düsseldorf zu fahren, haben wir es heute geschafft. Früh aufgestanden, ein gutes Frühstück, und los ging’s. Über Baerl, Moers, Rumeln, Krefeld bis zur B 288. Dort über den Rhein und dann durch die Felder bis zur Düsseldorfer Altstadt. Den Wind hatten wir, Gott sei Dank, fast nur von der Seite. Die Uferpromenade war sehr stark belebt, und nach ca. 55 km fanden wir einen netten Biergarten, gönnten uns ein Beck’s. Danach ging es mit kleinen Umwegen nach Hause.

Da es aber erst 14.00 Uhr war, entschlossen wir uns, nach einem ausgiebigen Duschbad, noch nach Duisburg zum Matjesfest zu fahren. Auch dort war es sehr nett und ohne einen Tropfen Wasser von oben waren wir um 17.00 Uhr geschafft zu Hause.

My Great Web page

Liken und teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*