Unsere zweite Stadtradelzeit ist beendet

Die drei Wochen sind vorbei und wir sind als Stadtradler-Stars für Esslingen fest in die Pedale getreten. Vor allem die Leistung meiner Frau hat mich sehr überrascht. Ich hätte sie nie zu dieser animieren können. Als gebürtige Esslingerin hat sie das Stadtradeln für Esslingen so motiviert. Wir sind gerne für diese Initiative geradelt, da wir schon Jahrzehnte nach diesen Grundsätzen leben. Es war für uns daher auch kein Problem, das Auto stehen zu lassen.

Wir haben verschiedendlich feststellen müssen, daß Stadtradeln leider viel zu wenig bekannt ist. Haben öfters RadlerInnen angesprochen, fast keiner kannte Stadtradeln. Die Angesprochenen hatten auch oft keine Lust mitzumachen. Der Aufwand sei zu groß!!

An das Land, die Städte und Gemeinden möchten wir die Bitte aussprechen, die Infrastruktur fürs Radeln wesentlich zu verbessern (Radwege, Radabstellplätze, Ampelschaltungen usw.). Weiter sollte der Ruf der Radler ins richtige Licht gebracht werden. Wer will schon zu den wilden Radl Rowdies gehören. Es gibt zwar solche, aber auch nicht mehr als bei den anderen Verkehrsteilnehmern. Gelingt es, den echten Vorteil und Nutzen beim Umstieg aufs Rad hervorzuheben werden sich bestimmt einige dazu entschließen.

Stadtradeln ist auf dem richtigen Weg, man sieht, von Jahr zu Jahr sind gewaltige Steigerungen der Teilnehmer drin.

Erika und Hans NAWRATIL

My Great Web page

Liken und teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*