„Was in Stuttgart geht, klappt auch in Schorndorf“

Ausgerechnet in der Daimlerstadt Schorndorf wagte dessen OB das Radelexperiment: Matthias Klopfer stieg als STADTRADLER aufs Fahrrad um und zeigte, dass auch Stadtoberhäupter komplett unmotorisiert unterwegs sein können. In einem Interview spricht er über seine gewonnenen Erfahrungen.

Lesen Sie hier das Interview mit Oberbürgermeister Matthias Klopfer, erschienen am 15. September 2011 in der Fachzeitschrift „UmweltBriefe – Aus Kommunen und Forschung“.

My Great Web page

Liken und teilen!

Drei Wochen als OB in Schorndorf ohne Dienstwagen

Meine Mitarbeiter haben mich für verrückt erklärt, drei Wochen ohne Dienstwagen. Aber mein erstes Fazit nach zwei Wochen: Es geht problemlos. Fahre viel mit dem Pedelec der Stadtwerke Schorndorf, wenn es weite Strecken sind. War z.B. bei einer Bürgermeisterkreisversammlung, 25 km hin, 25 km zurück, knapp 1 Stunde Hin- und Rückfahrt in bergigem Gelände, geht sogar mit Anzug. Und genieße dabei gleichzeitig die schöne Landschaft. Wenn nur die Gewitter nicht so häufig wären, bin leider diese Woche auch schon klatschnass zuhause angekommen. Schwierig sind eigentlich nur Besuche bei Diamantenen Hochzeiten oder 100. Geburtstagen: Wohin mit dem Blumenstrauß und dem Wein??
Habe durch die Radelaktion noch viel mehr Kontakt mit Bürgerinnen und Bürgern, sehr sympathische Idee. Bin aber auch grundsätzlich von der Idee überzeugt, habe schon viele Jahre ohne Auto gelebt – und dabei sehr gut gelebt.
Freue mich auf die letzte Woche, am Wochenende fahre ich mit dem MTB erst einmal eine große Tour mit den Naturfreunden.
Beste Radlergrüße aus der Daimlerstadt Schorndorf
Mathias Klopfer

My Great Web page

Liken und teilen!