Über Frank Horn

STADTRADLER-STAR in Rheinberg

Rheinberg beendet Stadtradeln am Niederrheinischen Radwandertag

Am 7.7.2013 trafen wir uns mit mehreren Fahrradfahrern um 10.00 Uhr auf dem Rheinberger Markt und entschlossen uns mit Begeisterung die Route „Rheinberg/ Wesel/ Voerde/ Dinslaken/ Orsoy/ Rheinberg“ zu fahren. Ich schnappte mir unseren  Hund (Rolly) und nahm ihn mit dem Hundeanhänger mit. Leider hatte ich das Problem, daß ich nach einigen Kilometern am Hundeanhänger hinten rechts einen Platten hatte und kein Werkzeug bzw. Flickzeug dabei hatte. Also Augen zu und durch, sprich: auf jeden Fall weiterfahren. Es war trotz erschwerter Bedingungen eine sehr schöne
Fahrradrour zum Abschlusstag der dreiwöchigen Rheinberger Stadtradelaktion.

Jetzt sitze ich gerade in Oettingen und laufe den Jakobsweg von Oettingen (bei Nürnberg) nach Wemding.

Bis bald.

Frank Horn

Liken und teilen!

Bericht aus Rheinberg

Hallo zusammen,

leider spielte in den letzten Tagen das Wetter nicht so gut mit, aber wir lassen uns nicht abschrecken.

Bin gestern mit dem Fahrrad zum Einkaufen gefahren. Ich besitze zwei Hundeanhänger (einen kleinen u. einen großen).

Der große Hundeanhänger wurde des öfteren für Einkäufe zweckentfremdet (siehe Bilder).

Stadtradeln Einkauf bei ALDIStadtradeln Einkauf ALDI

Es passen einige Sachen hinein -insbesondere zwei Kästen Bier problemlos-.

Ansonsten bin ich in den letzten Tagen aufgrund des Wetters nur kleiner Strecken gefahren.

Ich hoffe, dass ich am Wochenende und in der nächsten Woche noch einige Touren fahren kann, obwohl es zeitlich eng wird, da wir nächste Woche eine neue Küche geliefert bekommen und die alte Küche abgebaut werden muss.

Einige Tapezierarbeiten warten da auf mich/uns.

Ich wünsche ein schönes Wochenende.

Bis zum nächsten Bericht.

Frank Horn

Liken und teilen!

Wochenende in Rheinberg

Hallo zusammen,

am Samstag unternahm ich mit einem Freund (auch Frank) und meinem Hund Rolly eine kleine Tour. Wir fuhren los von Rheinberg über Rheinberg-Budberg nach Duisburg-Baerl, dann am Loheider See vorbei und durch den Baerler Busch zur Kohlenhalde Pattberg. Dort war unser erster Aufenthalt. Von dort konnten wir die herrliche Aussicht geniessen (siehe Fotos).

Frank u. Frank auf dem Pattberg Stadtradeln Pattberg

Es ging dann weiter nach Moers zum Matjesfest. Dort genehmigten wir uns einen leckeren Matjes und stöberten druch die schöne Altstadt. Die Rücktour nach Rheinberg fuhren wir ab Moers-Stadtmitte am Moersbach entlang und anschliessend über diverse Gehöfte parallel entlang der Bundesstraße 57 in Richtung Rheinberg-Budberg.

Das Wetter spielte am Samstag überwiegend mit, so dass wir mit guter Laune wieder in Rheinberg-Budberg (dort wohnt der Freund) und ich in Rheinberg-Mitte ankamen. Rolly war groggy. Er legte sich sofort in sein Körbchen (er ist nicht mehr der Jüngste) und schlief gemütlich ein.

Ich wohne in Rheinberg mit meiner Frau Christine in einem schönen Haus. Da wir beide berufstätig sind, ist es unerläßlich, dass unser Haushalt überwiegend am Wochenende gemacht wird, da wir in der Woche wenig Zeit dafür haben.

Ich bin meistens im Haus für den oberen Bereich eingeteilt und musste an diesem Tag u.a. einen neuen Toilettendeckel befestigen (siehe Foto).

Haushalt

Na ja, das Wetter war auch nicht so gut, so dass  ich mich wenigstens nicht ärgern musste, ggf. eine weitere Fahrradtour verpasst zu haben.

Ich wünsche euch einen schönen Wochenanfang.

Gruß

Frank Horn

Liken und teilen!

Stadtradel-Star mal ohne Rad

Seit Montag bin ich, wie auch in den letzten Jahren, beim Stadtradeln in Rheinberg dabei, diesmal versuche ich als Stadtradel-Star das autofreie Leben.

Heute bin ich mit der Bahn (Dauerticket) von Rheinberg nach Essen zum Dienst gefahren. Ich bin seit vielen Jahren bei der Stadt Essen beschäftigt. Ich bin Mitarbeiter in der Koordinierungsstelle Veranstaltungen und musste aus dienstlichen Gründen zum 3. Essener Firmenlauf. Da habe ich mir gedacht, wenn ich aktiv dabei bin, dann kann ich mir vielleicht sogar ein besseres Bild von der Veranstaltung machen. Also entschied ich mich, auch mitzulaufen.

Stadtradel Star Frank Horn (4711) beim Firmenlauf in Essen

Es waren ca. 5.200 Läufer am Start und die Strecke betrug 5 Kilometer. Es hat trotz des schwülen Wetters viel Spaß gemacht und stellte ein Abwechslung zum Fahrradfahren dar.

Morgen werde ich allerdings wieder meinen Drahtesel nehmen und losfahren. Ich stelle fest, dass dieses Hobby meine Leidenschaft geworden ist.

Bis dahin

Frank Horn aus Rheinberg

Liken und teilen!