Über Thomas Berling

Bürgermeister der Stadt Nordhorn

Stadtradeln: Die Stadt Nordhorn ist 2016 wieder dabei!

IMAG2201

Viele Regenschauer begleiteten uns wärend des Stadtradelns

IMAG2153(1)

Die geplante Büergermeister-Radtour ist völlig „ins Wasser gefallen“

IMAG2162

Eine Stunde später habe ich bei Sonnenschein den Campingpark „De Pappilon“ in der Nachbargemeinde Denekamp (NL) besucht

Drei Wochen sind vorbei. Mein persönliches Ziel, 21 Tage ohne Autofahren, habe ich geschafft. Nicht immer war es leicht, die Wetterbedingungen waren regelmäßig schwierig. Insgesamt habe ich 376 Kilometer geradelt.
Das Wichtigste: Das Radfahren (und der Verzicht auf das Auto) hat mir viel Freude bereitet!
Im nächsten Jahr gründen wir in Nordhorn eine offene „Drei Wochen ohne Auto Mannschaft“

Unsere Nordhorner Ergebnisse können sich sehen lassen:

Fahrradaktivste Kommune mit den meisten Radkilometern pro Einwohner/in: Platz 3 in Niedersachsen (von 32)

Fahrradaktivste Kommune mit den meisten Radkilometern: Platz 4 in Niedersachsen mit rund 164.000 km (von 32). Vor uns liegen nur die Region Hannover sowie die Großstädte Hannover und Wolfsburg.

Im Jahr 2016 sind wir wieder dabei. Danke für das Mitmachen!

Liken und teilen!

Regen und Dunkelheit

IMAG2105Die letzten Tage waren aufgrund der Wetterbedingungen nicht nur angenehm. Besondere Perspektiven ergeben sich in der Dunkelheit durchaus, wie das Foto zeigt. Der Grenzbogen an der niederländisch-deutschen Grenze in Nordhorn/ Denekamp lädt beleuchtet zum Anhalten und Fotografieren ein (siehe Foto).

Über 800 Nordhorner Radler/ innen meldeten bis jetzt rund 73.000 km, eine tolle Leistung. In den einzelnen Teams entfaltet sich der Ehrgeiz …

Liken und teilen!

Noch mal kurz in die Niederlande

IMAG2099Tag 8:

Weit ist es nicht! Mit dem Fahrrad sind es genau 4 Kilometer bis zur Grenze, die Rathäuser der Gemeinde Dinkelland (in Denekamp) und der Stadt Nordhorn liegen insgesamt nur 8 Kilometer auseinander. Die Radwege sind hervorragend ausgebaut, so dass es richtig interessant ist, dass Fahrrad zu nutzen.
Meine Stadtradel-App zeigt mir am 8. Tag ohne Auto 150 Kilometer an.

Liken und teilen!

Der Landkreis Grafschaft Bentheim ist fahrradfreundlich

ffLK2011_frei_klein_Rand_01Der Landkreis Grafschaft Bentheim ist 2007 und auch 2011 als „Fahrradfreundlichster Landkreis Niedersachsens“ ausgezeichnet worden. Für die Grafschafter Bevölkerung gehört die Fietse – so heißt das Fahrrad hier- ganz selbstverständlich zum Alltag und auch für unsere radbegeisterten Gäste haben wir Einiges im Angebot:

Mehr Infos:
http://www.grafschaft-bentheim-tourismus.de/radfahren.html

Liken und teilen!

„Wer sein Fahrrad liebt, der schiebt“

Auch ein platter Reifen gehört dazu. Unser Stadtbaurat Thimo Weitemeier ist auch ein „Rad-Vielfahrer“. Während unserer letzten dienstlichen Tour war plötzlich der Vorderreifen platt. Glücklicherweise haben wir in mehreren Nordhorner Stadtteilen professionelle Fahrradwerkstätten (mindestens 7), eine davon direkt am Rathaus.

Stadtbaurat Thimo Weitemeier mit einem "Platten"

Stadtbaurat Thimo Weitemeier mit einem „Platten“

 

Liken und teilen!

Stadtradeln in Nordhorn: Es macht Spass!

Tag 6:

Erfreulich ist die Beteiligung: Bis jetzt beteiligen sich 479 Nordhorner Radler/innen. Über 20.000 km wurden bereits gefahren und gemeldet.

Hilfreich und anspornend empfinde ich auch die „STADTRADELN-App“ (https://www.stadtradeln.de/app.html)

E-Bike-Ladestationen gibt es inzwischen einige in Nordhorn. Diese Station steht am Nino-Kompetenzzentrum Wirtschaft.

E-Bike-Ladestationen gibt es inzwischen einige in Nordhorn. Diese Station steht am Nino-Kompetenzzentrum Wirtschaft.

Liken und teilen!

Vorbildliche Radabstellanlage

Tag 5:

Im Schnitt habe ich an den ersten 5 Tagen unserer Teilnahme am dreiwöchigen Stadtradelwettbewerb rund 20 Kilometer täglich mit dem Rad zurückgelegt. Zwischen den Terminen handelt es sich in der Regel um Kurzstrecken von 1 bis 3 km Länge.

Eine vorbildliche überdachte Radabstellanlage gibt es an der Euregio-Klinik in Nordhorn. Auch für die Mitarbeiter steht eine großzügige abschließbare Abstellanlage zur Verfügung. Aufgrund der starken Nutzungen könnte schon wieder angebaut werden …

Eine vorbildliche Abstellanlage für Fahrräder an der Euregio Klinik Nordhorn

Eine vorbildliche Abstellanlage für Fahrräder an der Euregio Klinik Nordhorn

Liken und teilen!

EUREGIO-Rad-Tourenfahrt Start in Nordhorn

Tag 4:

Bereits zum 35. Mal veranstaltet die Radsportabteilung des SV Vorwärts Nordhorn heute die EUREGIO-Rad-Tourenfahrt. Um 9.00 Uhr starteten über 100 Teilnehmer.

Nach dem Startschuss ging es gleich weiter. Ich bin heute zu verschiedenen Terminen und mit unseren polnischen und italienischen Gästen aus unseren Partnerstädten Malbork und Rieti unterwegs.

Für Familien, Nachbarschafts- und Vereinsgruppen sowie für Radtouristen wird eine ausgeschilderte Strecke von 57 Kilometern angeboten. Den sportlich ambitionierten Fahrern stehen Strecken von 80 und 125 km zur Verfügung. An den Kontroll- und Verpflegungsstationen wird für entsprechende Stärkung der Fahrer gesorgt.

Für Familien, Nachbarschafts- und Vereinsgruppen sowie für Radtouristen wird eine ausgeschilderte Strecke von 57 Kilometern angeboten. Den sportlich ambitionierten Fahrern stehen Strecken von 80 und 125 km zur Verfügung. An den Kontroll- und Verpflegungsstationen wird für entsprechende Stärkung der Fahrer gesorgt.

Liken und teilen!

Niederländische Gäste in Nordhorn

E-Bikes werden immer beliebter und auch im touristischen Bereich genutzt. Auch niederländische Räder im typischen Orange sind häufig im Nordhorner Stadtbild anzutreffen.

E-Bikes werden immer beliebter und im touristischen Bereich genutzt. Auch niederländische Räder im typischen Orange sind häufig im Nordhorner Stadtbild anzutreffen.

Tag 3:

Auch wenn das Wetter inzwischen sehr wechselhaft ist, gibt es viele touristische Radfahrer in der Stadt Nordhorn.

Das 25. Internationale Strassenkulturfest zieht an diesem Wochenende viele Tausend Gäste in die Innenstadt.

Liken und teilen!

Polnischer Bürgermeister mit dem Rad in Nordhorn unterwegs

Vor 20 Jahren letztmalig auf dem Fahrrad: Mein polnischer Bürgermeisterkollege Marek Charzewski aus unserer Parterstadt Malbork will zukünftig regelmäßiger mit dem Rad fahren. Die heutige Radtour durch Nordhorn hat ihm viel Spass gemacht (21.5 Kilometer)

Vor 20 Jahren letztmalig auf dem Fahrrad: Mein polnischer Bürgermeisterkollege Marek Charzewski (links) aus unserer Parterstadt Malbork will zukünftig regelmäßiger mit dem Rad fahren. Die heutige Radtour durch Nordhorn hat ihm viel Spass gemacht (21.5 Kilometer)

Tag 2:

Unsere polnische Partnerstadt Malbork ist in Nordhorn mit einer 44-köpfigen Reisegruppe zu Gast und in Gastfamilien untergebracht. Mein neuer Bürgermeisterkollege Marek Charzewski ist erstmalig in Nordhorn. Gemeinsam haben wir heute die Stadt mit dem Fahrrad erkundet.

Auch wenn viele Teilnehmer ihre Ergebnisse noch nicht eingetragen haben, bin ich sehr positiv überrascht: 264 RadlerInnen, davon 6 Mitglieder des Kommunalparlaments, legten an den ersten zwei Tagen (Stand 18.00 Uhr) insgesamt 4.526 km mit dem Fahrrad zurück!

Liken und teilen!