Über Josef Riefert

STADTRADLER-STAR 2012 in Bergheim

Motivationstief überwunden 2012 km geschafft

 
 
 
 
Nachdem ich auf Platz 1 gelandet war, hatte ich ein großes Motivationsloch. Am Freitag bin ich dann nach Feierabend, (die Tour zur Arbeit habe ich natürlich trotzdem gemacht) in den Baumarkt und habe danach meine Mutter besucht und hatte plötzlich wieder fast 80 km auf dem Tacho.  Jetzt war es doch nicht mehr so weit bis zur 2000.
Am Samstag hatte ich mir dann vorgenommen, auf meiner privaten Baustelle weiterzuarbeiten. Als ich feststellte, dass mir Bauschaum fehlte, musste ich ja wieder zum Baumarkt, bzw. Baustoffhandel. In Niederaußem hatte ich keinen Erfolg. Daraufhin bin ich nach Büsdorf, ebenfalls erfolglos und musste schließlich doch wieder nach Bergheim zum Baumarkt. Als ich wieder zuhause ankam, stand plötzlich unserer Bürgermeisterin vor der Tür, um mir persönlich zu meinem Erfolg zu gratulieren. Sie sprach mir dann noch Mut zu, doch die 2000 zu knacken.

Am Sonntag bei strahlendem Sonnenschein, fiel es mir dann nur noch halb so schwer. Die fehlenden 100 km waren geschafft. Stolz und erschöpft kam ich zuhause an. Da kam mir die Idee, dass es doch noch schöner wäre, unsere Jahreszahl zu eradeln. Also musste ich noch 12 km weiterradeln. Niederaußem musste herhalten. Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie langweilig es ist, durch das eigene Dorf 12 km zu radeln. Am Ende hatte ich es geschafft!!!. Jetzt werde ich erstmal kein Rad mehr anpacken. Aber nach 2 Tagen Pause werden die Inliner aus dem Keller geholt und das Training für den Kölnmarathon, mit Leila beginnt.

Ich freu mich auf 2013!!! Bin gespannt, ob ich dann 2013 km schaffen werde!!

My Great Web page

Liken und teilen!

Mein persönlicher „Höhepunkt“ auf dem Bergheimer Gipfel

Gestern habe ich mein persönliches Ziel erreicht. Ich wollte auf Platz 1 aufrücken. Der Moment war ziemlich einzigartig für mich, da ich gemeinsam mit einer Truppe von Radlern des ADFC und unserer Koordinatorin auf den Bergheimer Gipfel geradelt bin und dort, die 1565 Marke des bisherigen Star-Radelstars aus Röthenbach geknackt habe.

Ich bin stolz und froh, damit meiner Kommune ein wenig zum Ruhm verholfen zu haben. Sonst würden wir mit unserem „Städtchen“ ja weiter nur im Mittelfeld herumdümpeln.

Bisher ist es mir nicht schwer gefallen täglich zu radeln, und ich werde auch in den nächsten 4 Tagen eifrig weiterstrampeln, obwohl das Wetter inzwischen ziemlich schlecht ist!!

Ich mache das ja auch für meinen Arbeitgeber, die Kreisstadt Bergheim, die mit ihrem Team Klimalöwe im Moment innerstädtisch auch auf Platz 1 ist. Mein JR-Racing Team hofft auf besseres Wetter am Wochenende.

Ich fühl mich fit und freu mich schon jetzt auf eine Fortsetzung in 2013!!

Euer Josef

My Great Web page

Liken und teilen!

Ein idealer Radweg durch „Terra Nova“

Donnerstag haben wir eine nette Feierabendtour zum Forum Terra Nova gemacht. Genialer Radweg durch Terra Nova bis Glesch, ich freu mich schon auf die Verlängerung nach Niederaußem. Hier kann man als „alter“ Rennfahrer richtig Gas geben. Am letzten Samstag durfte ich dann nicht so viel radeln, weil ich einen Carport bauen musste. Am Sonntag habe ich dann eine nette Tour bis Balkhausen gemacht. Dort gibt es teilweise nur abgetrennte Fahrradstreifen auf der Fahrbahn. Manche Sonntagsfahrer nehmen überhaupt keine Rücksicht auf Radler. Ebenso sind bei so schönem Wetter so viele rücksichtlose und ignorante Fahrradfahrer/innen unterwegs, dass es eigentlich mehr Spaß macht, in der Woche zu radeln.

Heute werde ich bundesweit wohl auf den zweiten Platz steigen. Das Wetter wird schlechter und mir fehlen nur noch ein paar Hundert Kilometer um den bisherigen Stadtradel-Star vom „Treppchen“ zu vertreiben.

Ich freu mich drauf.

Euer Josef Riefert

My Great Web page

Liken und teilen!

Die 5 ist meine Glückszahl

Ich habe die 1000 km Marke gestern geknackt und bin bereits auf Platz 5.

Bergheim hat heute über 22 000 km erreicht …….was wohl keiner gedacht hätte – nicht mal im Traum!

Auf der Wiedenfelder Höhe hat mir am Dienstag ein Bauer eine Birne geschenkt für die ersten 1000 km und die Leiter war für
den Aufstieg als Stadtradler-Star gedacht. HI HI HI (siehe Bild)

Gestern morgen war der erste Tag an dem ich morgens mich bei Kälte und Nässe im Nebel gefragt habe „was machst Du hier eigentlich?“ Aber dann wurde das Wetter immer schöner und mit einer Trainingsfahrt von 56 km bin ich dann insgesamt wieder um die 100 km gefahren. Ich habe immerhin schon zwei Tankfüllungen Sprit gespart, das motiviert mich zum weitermachen!!

My Great Web page

Liken und teilen!

Bergheimer Stadtradler mit dem Rad „auf dem Weg nach oben“

Ich habe die erste Woche sehr gut überstanden. Am Ende bin ich über 700 km geradelt. Das Ziel 1.000 zu schaffen, ist also schon nah. Jetzt arbeite ich daran, noch ein paar Plätze höher zu rücken. Im Moment bin ich beim bundesweiten Ranking schon auf Platz 7. Zwei Wochen liegen ja noch vor mir. Ich habe für mich persönlich den olympischen Eid geschworen und werde die Zeit als Vorbereitung für den Kölnmarathon nutzen und ganz sicher auf ehrliche Weise!! einen gute Platzierung erreichen!! Am Wochenende war ich als ehemaliger Herkules M5 Fahrer auf dem Kreidler-Rennen in Blatzheim. Ich habe mich über die gute Luft gefreut, als ich wieder auf meinem Rad saß. Am Sonntag war ich dann in Langenfeld und habe den Kollegen beim Inliner-Rennen zugeschaut. Fürs Mitfahren hat meine Kondition dann doch nicht gereicht, ich bin ja schließlich 104 km an diesem Tag geradelt.

Ich freue mich, dass Bergheim nach einer Woche schon fast 14.000 km geradelt ist! WEITER SO!!!

My Great Web page

Liken und teilen!

Erste Tage bei sonnigem Wetter reines Vergnügen

Hier ist wieder Euer Stadtradler-Star Josef.

Ich habe die ersten drei Tage mit Sonne und 150 km sehr gut überstanden.
Man(n) muss den Tag ohne Auto halt anders planen –
aber es macht einen Heidenspass, morgens um 6:30 Uhr
auf der B477 den rasenden Autos zuzugucken, wie sie gestresst in 3er oder sogar auch 4er Reihen zur Arbeit fahren.

Ich komme sehr entspannt an meiner Arbeitsstelle, der Sporthalle, an.

Gestern war ich dann auch mal an der Tankstelle ….
nein nicht um zu tanken, sondern nur um Luft auf zu pumpen ganz umsonst.

Aber der Spritpreis hat mich dann doch etwas umgehauen ( siehe Bild.) Mit neuer Luft habe ich dann einige Besorgungen gemacht unter anderem im Gewerbegebiet Paffendorf.

Mich freut es auch, dass schon über 2000 km in Bergheim insgesamt gefahren wurden. Auch an die Teams und die Teamkapitäne ein großes Kompliment. Es ist ja richtiger Wettbewerb entstanden: JR Racing TEAM gegen Marienapotheke u. die Staubwolke.

Bin gespannt auf das Wochenende.

My Great Web page

Liken und teilen!

Auftaktveranstaltung Stadtradeln in Bergheim

Am Sonntag hat der Startschuss für unser „Stadtradeln“ in Bergheim auf dem Konrad-Adenauer-Platz stattgefunden. Leider hat der Regen einige davon abgehalten zu kommen. Dabei war es gar nicht so schlimm!! Die Bürgermeisterin hat mein Auto verpackt und jetzt steht es dort für 3 Wochen. Irgendwie freue ich mich, auch wenn mir schon ein wenig mulmig ist. Denn so lange habe ich noch nie auf mein Auto verzichtet. Heute scheint ja die Sonne, da fällt es mir leicht. Aber ich bin auch gut präpariert für schlechtes Wetter.

My Great Web page

Liken und teilen!

Statement von STADTRADLER-STAR Josef Riefert, Hallenwart Großsporthalle Bergheim

Ich wollte schon immer mein Auto für eine Zeit lang nur im Notfall benutzen und so viele Kilometer wie möglich, mit dem Rad, mit Inlinern oder zu Fuß unterwegs sein und wenn es nicht anders geht auf Busse und Bahn zurückgreifen.

Aber man findet immer eine Ausrede, warum man doch Auto fährt. Mal ist es das Wetter, ein anderes Mal muss man in den Baumarkt…….

Aber jetzt habe ich die Gelegenheit, mir 3 Wochen zu beweisen, dass es geht! Ich freu mich drauf!

Ich möchte so viel km fahren wie ich schaffe – 1000 km sollten kein Problem sein – besser wären natürlich 2000 km. Mal schauen!!

My Great Web page

Liken und teilen!