Über Daniela Schnitzer

STADTRADLER-STAR 2015 im Kreis Groß-Gerau

3.Woche aus GG – und schon wieder vorbei

Tag 10-21 und plötzlich war schon Schluss! Ich habe gar nicht gemerkt, wie schnell die 3 Wochen vergangen sind und ich muss wirklich sagen, ich habe das Auto nicht vermisst! Obwohl ich am Mittwoch ja wieder hätte fahren „dürfen“, habe ich nur am Samstag aufgrund des Sturms das Auto genommen.

Bei dem wunderbaren Wetter würde es mir aber auch wirklich leicht gemacht 🌞☀️⛅️☀️ – ich hatte keinen einen Regentag und auch der Wind hielt sich in Grenzen.

Ab der 2.ten Woche hat sich einen regelrechtes Battle entwickelt zwischen meinem Heimatort/Wohnort Stockstadt und meinem Arbeitsort Biebesheim. Am Anfang habe ich einfach nur ein paar Mitstreiter gesucht, zum Schluss war es in jeder Kommune ein fleißiges werben um Kilometer und Mitradler. Das die Stockstädter zum Schluss mehr Kilometer, war ja eh klar 😉!!

Wir freuen uns auf nächstes Jahr und ich werde den Drahtesel versuchen weiterhin so viel wie möglich statt des Autos zu nutzen – es macht Spaß, hält fit und spart Geld!

image image image image

 

Liken und teilen!

2.Bericht aus dem schönen Ried – Tag 5 bis 9

Jetzt ist schon über eine Woche rum und das Fahrradfahren ist selbstverständlich geworden! Die Strecken werden weiter und schneller bzw sie wurden es, denn gerade bin ich etwas ausgebremst. Eine fiese, kleine Kriebelmücke hat mich am Dienstag Abend beim spazieren gehen gebissen und ich habe eine handfeste Entzündung an der Wade. Aber das wird schon, die Fahrten zum Arzt bringen kleine, feine Kilometer 😉

Aber nun der Rückblick auf die vergangenen Tage:

Tag 5 – Ironman am Langener Waldsee: Um morgens um 6:30Uhr am Start zu sein, sind mein Rad und ich das erste Mal gemeinsam Zug gefahren. 👍 Da in Stockstadt der Bahnsteig noch sehr tief liegt (70cm Einstiegshöhe!) bin ich ab Goddelau bis Mörfelden gefahren. Dann ging es weiter mit dem Rad zum See um einen lieben Freund anzufeuern. Es war ein toller Event und bei der Hitze des Tages besonders anspruchsvoll und Unmengen von Adrenalin lag in der Luft. Und auf dem Rückweg, den ich durch kreative Wegführung auf 45km bei 38Grad verlängert habe, habe ich gelernt, dass ich vielleicht das nächste Mal eine Karte mitnehmen könnte 😂😰😂

image image image image

Tag 6 u. 7 waren normale Arbeitstage, abends Yoga danach Kommunalpolitik zum abgewöhnen und zum Abschluss die fiese Mücke bzw Arbeiten, Arzt, Arbeiten

Am Ende der Woche 1 hatte ich knapp 175km auf dem Tacho, mehr als ich am Anfang dachte. 🚴🚴🚴

Gestern und heute lief nicht viel mit Klumpfuss und Schwellwade, aber das wird schon. Ich freue mich auf Woche 2 und neue Mitstreiter im Team der Gemeinde Stockstadt 👍🎉👍

 

Liken und teilen!

1. Bericht aus dem Südkreis – bis Tag4

Die ersten 4 Tage sind rum und ich muss sagen, ich habe wirklich Spaß bisher.

Das Anradeln an Tag 1 im 30km entfernten Bischofsheim habe ich leider nicht geschafft. Da Bischofsheim aus dem Südkreis mit dem ÖPNV und Rad in ca 1:45h mit mehrfach umsteigen zu erreichen ist und die Tour nur per Rad mit Hin- und Rückweg für mich nicht leistbar war (weder zeitlich noch körperlich) musste ich leider passen. Aber das gehört ja wohl auch dazu – abwägen welche Fahrten Sinn machen und welche nicht.

Tag 2 war verrückt und toll. Meine Kollegen/Innen und ich haben abends am Groß-Gerauer Firmenlauf teilgenommen. Dank der Organisatoren und Anwohner würden wir bei 38Grad laufend mit Wasserduschen verwöhnt und die Hitze war erträglich. Hin- und Rückweg wurden erradelt 😃

imageAn Tag 3 waren die Herausforderungen dann die kleineren Einkäufe. Wie schafft man einen Blumenstrauß auf dem Rad bei 38Grad ohne Hitzeschaden und heile in den Nachbarort? Mit der Weltbesten Floristin und Kreativität kein Problem 😉 (siehe Foto)imageimage

Morgen geht’s zum Anfeuern zum Ironman nach Frankfurt – ich werde berichten 🚴

Liken und teilen!

Kilometer „0“ – Tag „0“ / das Experiment beginnt!

Morgen geht’s los – 21 Tage ohne Auto im Kreis Groß-Gerau! Ich freue mich😄 und bin total gespannt😰. Anders als die anderen Radelstars bei uns im Kreis bin ich die totale Gelegenheitsradlerin. Mein Rad ist auch noch nie Zug oder Bus gefahren, es wird also spannend. Morgen gibts mehr Infos und dann kriege ich das vielleicht auch mit den Fotos hin 😉!

Liken und teilen!