Über Gerda und Heinz-Jürgen Droste

STADTRADLER-STARS 2015 in Bocholt

3 Wochen „Radeln für meine Stadt gehen zu Ende

Es bleiben Fragen wie „wie war`s?“ oder was bleibt?“ oder besser „wie geht`s weiter?

Auf die erste Frage: Da wir Ganzjahresradler sind, war es für uns nicht die große Umstellung oder Herausforderung. Ja „was bleibt“ wird die tolle Ortlieb Fahrradtasche und das Starter Set mit Tacho – Fahrradklingel und Werzeugtool sein. Gut gerüstet geht der Blick in die Zukunft.

Gibt es überhaupt einen Grund mit dem Stadtradeln aufzuhören, Eigentlich nicht, dafür sind in Bocholt alle Voraussetzungen geschaffen z.B. mit „Georg das freie Lastenrad“ offen für jeden Bocholter Bürger, sowie  diverse Fahrradstraßen.

Geradelt sind wir:

Gerda                     1083 km 155,95 kg CO 2

Heinz – Jürgen       1362 km 196,13 kg CO 2

Wenn sich nicht`s gravierendes ändert, sind wir 2016 wieder dabei, dann aber nicht als „Star Radler“, der Star stört doch ein wenig.

Einen herzlichen Dank an Anja und alle, die dieses Projekt ermöglicht haben und es vorantreiben!!!!!

Wir wünsche allen immer 2 cm Luft unter den Felgen

Gerda und Heinz – Jürgen20150521_152827

Liken und teilen!

Mit Rückenwind Richtung Heimat

Nachdem wir einige Tage in Hamburg verbracht haben, geht es nun mit dem Rad zurück Richtung Bocholt.  So ein Urlaub mit dem Rad ist wirklich toll! Wir sehen unglaublich viel und sind den ganzen Tag an der frischen Luft. Besonders toll war die Apfelbaumblüte im Alten Land.

bocholt_rathaus_klimakommune_stadtradeln_stadtradel-star_blog_droste_20150510_3bocholt_rathaus_klimakommune_stadtradeln_stadtradel-star_blog_droste_20150510_7

Und auch die Übernachtungsmöglichkeiten sind eine wahre Wucht! Zuletzt haben wir auf dem Segelschulschiff Deutschland geschlafen. Am nächsten Morgen konnten wir unseren Weg gut ausgeruht fortsetzen.

bocholt_rathaus_klimakommune_stadtradeln_stadtradel-star_blog_droste_20150510_6

So ein Urlaub ganz ohne Auto ist wirklich entspannt und Stressfrei – bisher haben wir noch in keinem Stau gestanden und das wird auch wohl so bleiben.

bocholt_rathaus_klimakommune_stadtradeln_stadtradel-star_blog_droste_20150510_2

Viele Grüße von Gerda und Heinz-Jürgen

Liken und teilen!

Moin Moin aus Hamburg

bocholt_rathaus_klimakommune_stadtradeln_stadtradel-star_blog_droste_20150508_2

Eine Woche ohne Auto ist vorbei. Es ist eine spannende und interessante Aktion. Spannend ist auch zu sehen, wer hat wie viele Kilometer gefahren? An welcher Stelle stehen wir mit unserem Team, dem ADFC?

Am Mittwoch war Start unserer privaten Radtour: Bocholt – Hamburg – Bocholt. Bei gutem Fahrradwetter ging es über Dorsten nach Gelsenkirchen und von dort aus weiter mit dem Zug nach Hamburg. dort genießen wir nun die „frische Brise“.

bocholt_rathaus_klimakommune_stadtradeln_stadtradel-star_blog_droste_20150508_1

In ein paar Tagen geht es dann mit dem Rad wieder zurück Richtung Heimat. Wir sind gespannt, was wir auf der Fahrt alles erleben werden. Natürlich werden wir hier darüber berichten 🙂

Viele Grüße von Gerda und Heinz-Jürgen

bocholt_rathaus_klimakommune_stadtradeln_stadtradel-star_blog_droste_20150508_3

Liken und teilen!

Vier Räder sind verpackt – Wir wählen jetzt zwischen acht Räder

Das Auto wird verpackt

Das Auto wird verpackt

Wir haben die Wahl. Sport - Freizeit - Transport

Wir haben die Wahl.
Sport – Freizeit – Transport

Blühendes Frühjahr

Blühendes Frühjahr

Zwei Tage Sonnenschein und kein Auto vermisst.

Liken und teilen!

Stadt-radeln das erste Mal in Bocholt

Bocholt belegte zum vierten Mal Platz eins im Klimatest des ADFC. Somit ist Bocholt  auf einem  Fahrrad-freundlichen Weg, obwohl es immer etwas zu verbessern gibt.

Da wir Gerda und Heinz-Jürgen in der Ortsgruppe des ADFC Bocholt aktiv sind, und wir vom Stadtradlen erfuhren, war für uns klar, wir melden uns als Stadtradel – Stars an. Drei Wochen ohne Auto durch den Alltag kommen „das schaffen wir“. Die schon längere Zeit geplante Fahrradtour von“ Hamburg nach Bocholt“ fällt in diesen Zeitraum. Zusammen mit Annette und Hansi werden wir 11 Tage mit dem Fahrrad unterwegs sein und so, sehr viel  CO2 einsparen.

P1010100

Liken und teilen!